Sie sind hier: » Startseite» Deutschland» Katzenwelt» Katzenwelt 2008

Ausstellung: Alles für die Katz

Neue Sonder-Ausstellung im LWL-Museum für Naturkunde in Münster zur Natur- und Kulturgeschichte der Katzen

Die Katzen erobern das LWL-Museum für Naturkunde in Münster: Das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zeigt vom 30. Mai 2008 bis zum 31. Mai 2009 auf 700 Quadratmetern Ausstellungsfläche die Natur- und Kulturgeschichte der Katzen mit ihren wilden Verwandten.

Über 600 Ausstellungsobjekte, darunter zahlreiche Lebensrauminszenierungen mit Haus- und Wildkatzen, vermitteln in *Alles für die Katz** ein umfangreiches Bild vom schnurrenden Vierbeiner.

"Wir wollen den Besucher in die Präsentation hereinziehen. An Duftstationen oder Fühlboxen zum Beispiel können die Besucher ihre Sinne mit denen der Katze vergleichen", erklärt LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch ein Prinzip, das Ausstellungsmacherin Christina Burmeister seit Dezember 2006 mit ihrem wissenschaftlichen Konzept zur Ausstellung umsetzt.

"Die Besucher erfahren, warum Katzenaugen nachts leuchten, Wild- und Hauskatze stellen sich vor, ihre Biologie wird erklärt und es wird das Geheimnis gelüftet, was Katzen mit Erdmännchen und Kaffee verbindet", so die Diplom-Biologin. Ein Skelett der ausgestorbenen Säbelzahnkatzen lasse den Besucher ahnen, warum sich Menschen einst hierzulande vor Löwen fürchten mussten.

Die Ausstellung bietet neben der kleinsten Katze der Welt, der Schwarzfußkatze, auch die größte Katze, den Tiger. Ebenso wird die Katze mit den größten Ohren vorgestellt, der Serval, oder die Falbkatze, die als Stammvater der Hauskatzen gilt.

Weit über 80 sogenannte Dermoplastiken, aufgestellte Tierpräparate, sind zu sehen.

Als Höhepunkte unter den Ausstellungsobjekten sieht der LWL-Direktor eine Jagdszene mit Löwen. "Die Präparatoren haben hervorragende Arbeit geleistet", lobt Kirsch die Kunstfertigkeit der Fachleute im LWL-Museum.

Aber auch andere Objekte wie die ägyptischen Katzengöttinen Bastet und Sachmet oder eine Leopard-Buschbock-Inszenierung sollen die Besucher ansprechen.

Öffnungszeiten
Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster an der Sentruper Str. 285 hat Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Eintrittspreis
Erwachsene: 3,50 Euro
Minderjährige: 2,00 Euro
Familientageskarte: 8,00 Euro
Gruppenangebote und sonstige Ermäßigungen auf Anfrage.

Link: LWL-Museum für Naturkunde in Münster

Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2021 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction