ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook und liken Sie uns
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzenausstellungen
Katzenausstellungen in Deutschland
Katzen-Züchterportal Deutschland
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Bücher
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Tip-to-Tail
So funktioniert die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene für Katzen
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör für Katzen
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel in Deutschland
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzengesundheit
Vorsorge, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Mensch-Tier-Beziehung
Interaktionen zwischen Menschen und Tieren
Tierheilpraktiker
Deutsches Tierheilpraktiker Journal für Katzenmedizin
Tierärzte und Tierheilpraktiker
Spezialisten in Deutschland
Tierpsychologen
Tierpsychologen und Verhaltens-Therapeuten
Tierfotografen in Deutschland
Ihre Katze im Bild
Katzenportraits
Ihre Katze gezeichnet oder gemalt
Tier-Kinesiologie
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker in Deutschland
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkommunikation in Deutschland
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierheime in Deutschland
Übersicht über Tierheime und Tierschutz-Initiativen
Tierschutz
entlaufen, gefunden, Tierheime
Tierfriedhöfe und Tierbestattung
Tierfriedhöfe und Tierkrematorien in Deutschland
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Katzen-Links
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Impressum
Kontakt zur Redaktion


Sie sind hier: » Startseite» Deutschland» Katzenwelt» Katzen 2002

Seuchenzüge vorprogammiert: Impfmüdigkeit im Kleintierbereich

Im Rahmen seines Jahreskongresses in Nürnberg warnte der Bundesverband Praktischer Tierärzte e. V. (BPT) in seiner heutigen Pressekonferenz vor den Folgen der zunehmenden Impfmüdigkeit im Kleintierbereich.

Seuchenartige Ausbrüche von bisher durch regelmäßige Impfungen gut unter Kontrolle gebrachter Infektionskrankheiten seien vorprogrammiert. Fehlende Schutzimpfungen gefährdeten nicht nur das Einzeltier, sondern die Gesundheit einer Gesamtpopulation. Der Verband mahnte deshalb Tierhalter, empfohlene Impfungen unbedingt durchführen zu lassen.

Die klassischen Infektionskrankheiten der Tiere sind durch die Entwicklung wirksamer Impfstoffe und ihrer konsequenten Anwendung beherrschbar geworden. Trotzdem - oder vielleicht gerade weil gefährliche Infektionen nicht mehr tägliche Erfahrung sind - vergessen viel zu viele Tierhalter, ihre Hunde und Katzen mit den notwendigen Schutzimpfungen versorgen zu lassen.

Oder sie lassen sich von radikalen "Impfgegnern" einreden, Schutzimpfungen seien eher schädlich und Tierärzte würden vor allem deswegen impfen, weil sie gut daran verdienten. Ein bedenklicher Trend, denn nach wie vor treten Infektionskrankheiten wie Staupe und Parvovirose beim Hund oder FeLV-Infektion und Katzenseuche bei der Katze auf.

Trotz durchgeführter Impfmaßnahmen sind diese Krankheiten nicht besiegt. Die Gefahr ist groß, dass eine weiter zunehmende Impfmüdigkeit zu seuchenartigen Ausbrüchen dieser Erkrankungen führt.

Dies gilt es zu verhindern. Der Tierhalter übernimmt hierbei die entscheidende Rolle, da gesetzliche Vorgaben im Kleintierbereich nur für die Tollwut existieren. Somit liegt die Verantwortung der Durchführung empfohlener Impfpläne ausschließlich in seiner Hand.

Hält er sich nicht an die Empfehlungen des Tierarztes bzw. Impfstoffherstellers, riskiert er nicht nur eine mögliche Erkrankung seines Tieres, sondern gefährdet damit die Gesundheit aller Hunde oder Katzen. Denn in jeder Population müssen 70 bis 80 Prozent geimpfter Individuen vorhanden sein, damit sich Infektionskrankheiten nicht zu einer Epidemie ausweiten können.

Das heißt: Wird in zu großen Abständen oder gar nicht mehr geimpft, bricht der Impfschutz der gesamten Tierpopulation zusammen und Seuchenzüge treten wieder auf. Wie gefährlich das Unterlaufen der Populationsimmunität sein kann, hat in dramatischer Weise der Staupeseuchenzug 1995 in Finnland gezeigt, dem mehr als 5000 Hunde zum Opfer fielen.

Hier konnte nachgewiesen werden, dass durch mangelnde Impfdisziplin weniger als 50 Prozent der jungen Hunde einen Impfschutz aufwiesen. Das Staupevirus wurde unter diesen Bedingungen schnell und effizient in der Hundepopulation übertragen.

Die rechtzeitige Schutzimpfung ist und bleibt die einzige Möglichkeit, den Organismus vor lebensbedrohenden Erregern zu schützen.

Impfreaktionen und Nebenwirkungen sind bei den modernen Impfstoffen äußerst selten geworden und stehen in keinem nennenswerten Verhältnis zum Nutzen. Und: Eine intensive Vorsorgemedizin schützt gleichzeitig vor hohen Behandlungskosten.

 

Aktuelle Meldungen auf Katze & Du

22.06.2011   Gartenpflanzen können für Haustiere tödlich sein   »
23.12.2010   Weihnachtliche Gefahren für Heimtiere   »
19.12.2010   Tierschutzaktionsplan soll das EU-Tierschutzrecht harmonisieren   »
14.12.2010   Sorgenfreier Weihnachtsurlaub: So klappt’s am besten mit dem Catsitter   »
17.11.2010   Aktuelle Umfrage zeigt: Weihnachtsgeschenke für Heimtiere im Trend   »
16.11.2010   Angst vorm Tierarzt? Das muss nicht sein!   »
15.11.2010   Tierschutz-Verbandsklage: saarländischer Regierungsentwurf enthält Mängel   »
15.11.2010   Leonardo DiCaprio: Wenn wir den Tiger schützen, schützen wir unseren Planeten   »
02.10.2010   WWF: Russische Tiger-Population mit 450 Tieren stabil   »
30.08.2010   Tiere empfinden Mitgefühl: Geht "Menschlichkeit" auf tierische Ahnen zurück?   »
27.08.2010   Wenn es Nacht wird in Deutschland, ist der Tiger unterwegs   »
19.07.2010   WWF: Tiger-Konferenz auf Bali ebnet Weg für globalen Rettungsplan   »
18.07.2010   Schmerzmanagement bei der Katze   »
13.07.2010   Streunende Katzen nicht kraulen: herrenlose Samtpfoten in Urlaubsgebieten sind häufig krank   »
30.06.2010   Tierallergie - Katzenbesitzer trifft es am häufigsten   »
19.04.2010   Lufthansa Cargo: Keine Beförderung von Hunden und Katzen für Tierversuche.   »
16.04.2010   Versuchstier des Monats April: die Katze   »
02.04.2010   Katzenhaare müssen kein Ärgernis sein   »
30.03.2010   Spektrum der Wissenschaft: Woher stammen die Hauskatzen?   »
26.01.2010   Tiger drohen in Südostasien auszusterben   »
20.01.2010   Bundesinstitut für Risikobewertung warnt vor Toxoplasmose   »
13.01.2010   Zecken sind gefährlich: im zeitigen Frühjahr erwachen die Lebensgeister der Zecken   »
06.01.2010   Deutsche sind große Tierfreunde   »
06.11.2009   Erstmals Hauskatze an H1N1 erkrankt   »
12.10.2009   Herbstkätzchen stehen Maikätzchen in nichts nach   »


Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2020 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction