ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News der Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzen-Ausstellungen
Katzenausstellungen und Haustiermessen in Österreich
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Österreich
Katzen-Züchterportal
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzen-Buch
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Katzen-Biologie: Tip-to-Tail
So "funktioniert" die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör für Katzen
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzenmedizin
Krankheiten, Diäten, Alternativen
Tierärzte in Österreich
Spezialisten in Österreich
Verhalten der Katzen
Was man beachten muß
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzen-Fotos
Ihre Katze im Bild
Katzen-Portraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierbestattung
Abschied vom Tier
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Tierschutz in Österreich
Tierheime - entlaufene und gefundene Tiere
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Literatur
Geschichten aus der Welt der Katzen
Katzenlexikon
Suchbegriffe rund um die Katzen
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Werbung auf Katze & Du
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Katze & Du bewerben?


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Top News der Katzenwelt» Top News 2017

Wiener Tierschutzverein: „unfassbarer gesetzlicher Pfusch bei der Novelle des Tierschutzgesetzes“

Stadt Wien setzt Strafen für Tierschutzvereine aus. WTV-Präsidentin Petrovic: „Aussetzen von Strafen gibt es im Gesetz nicht. Außerdem wird diese Causa ein Nachspiel haben“.

Der unfassbare gesetzliche Pfusch bei der Novelle des Tierschutzgesetzes trug bereits erste „Blüten“: Wie bereits bekannt, dürfen kleine, private Tierschutzvereine durch einen legistischen Pfusch ihre Tiere nicht mehr über das Internet und in der Öffentlichkeit vermitteln.

Obwohl sich nicht einmal das zuständige Ministerium, Juristen oder die Verwaltung und Vollziehung darüber einig sind, wie dieses Gesetz in der Praxis nun zu verstehen ist, wurden einige kleine Tierschutzvereine in Wien vergangene Woche bereits mit Post von der Wiener Wasserrechtsbehörde bedacht. Der Inhalt: Verwaltungsstrafen in Höhe von 600 Euro für das für das illegale Vermitteln von Tieren über das Internet.

Zwar gab die Stadt am gestrigen Montag dem Prostest der Tierschutzbewegung und der Bevölkerung ein klein wenig nach und setze die Strafen vorerst aus, für Madeleine Petrovic, Präsidentin des Wiener Tierschutzvereins (WTV), ist die Sache damit aber noch lange nicht vom Tisch: „Das hat ein Nachspiel. Derart dreist die Existenz von vielen Vereinen über Nacht zu gefährden, den ohnehin äußerst strapazierten Tierheimen weitere Lasten aufzubürden und völlig unsinnige, überbürokratische Hürden für die Arbeit so vieler Ehrenamtlicher aufzubauen, passt nicht in einen modernen Rechtsstaat“.

Aussetzen von Strafen gibt es nicht

Besonders skurril: Im Verwaltungsstrafgesetz findet sich nichts über das „Aussetzen“ von Strafen. „Das Wort „aussetzen“ gibt es dort nicht, es ist also nicht einmal rechtlich korrekt. Es stellt sich zudem die Frage, was die Stadt Wien überhaupt damit meint, die Strafen werden vorläufig ausgesetzt? 

Wenn das bedeuten soll, dass sich die Behörde vorbehält, die Strafen jederzeit wieder einzufordern, sprich ein juristisches Damoklesschwert über der Existenz von Vereinen schwebt, dann ist eine geordnete Tierschutzarbeit nicht mehr möglich“, so Petrovic.

Der WTV fordert daher, dass die Strafen umgehend nach Paragraph 52a VstG aufgehoben werden.

„Zudem ist das Argument, das neue Tierschutzgesetz wurde deshalb so gestaltet, um den illegalen Welpenhandel einzudämmen, schlichtweg Unfug“, sagt Petrovic. Zur Erinnerung: Nicht die vielen, ehrenamtlichen Tierschutzvereine holen Welpen aus dem Ausland, sondern profitorientierte Händler.

Die Tierschutzvereine retten einzelne, erwachsene Hunde vor dem sicheren Tod und reduzieren so die Nachfrage nach immer neuen, oft qualvoll gezüchteten Welpen.

„Dass der kommerzielle Handel mit Lebewesen, die Zuchtanstalten und die Landwirtschaft im Hinblick auf nicht-landwirtschaftliche Tiere privilegiert werden, während die gemeinnützigen Retterinnen und Retter kriminalisiert werden, schlägt dem Fass den Boden aus“, so Petrovic.

Der Wiener Tierschutzverein wird den Verfassungsgerichtshof (VfGH) und die Spitzen der Parteien damit befassen und verlangt Aufklärung, warum ausgerechnet übereifrige Wiener Beamtinnen und Beamten derart willfährig eine wahre Straf-Orgie veranstaltet haben.

„Wohlgemerkt ohne je ein ordentliches Ermittlungsverfahren durchgeführt zu haben“, so Petrovic. Die WTV-Präsidentin geht überdies davon aus, dass nicht nur das Gesetz rasch von Grund auf erneuert werden muss, sondern dass die Republik auch die entstandenen Schäden und Kosten zu ersetzen hat.


Weitere Meldungen

Spiel & Spaß für Katzen

Denksport, Action und Gute-Laune-Spiele - von Denise Seidl

[13.01.2021]   mehr »

Lebendimpfstoff schützt Katzen vor Übertragung von Toxoplasma gondii

Durch eine Abwandlung der Genschere CRISPR-Cas9 können UZH-Forschende Änderungen im Erbgut von Einzellern vornehmen, die sich nicht von natürlichen Mutationen unterscheiden

[05.01.2021]   mehr »

SOKO Tierschutz fordert Verbot der Fallenjagd

Schock-Video: Jägerin tötet Hauskatze qualvoll in Falle - Jäger töten pro Jahr hunderttausende Hauskatzen - die Tiere verschwinden spurlos

[04.01.2021]   mehr »

Take Your Cat to the Vet: Mehr als die Hälfte aller Katzen erhalten keine tierärztliche Vorsorge

Es ist keine Frage: Wenn es um Haustiere geht, sind der Liebe keine Grenzen gesetzt. Studien zeigen jedoch, dass es in der Beziehung zwischen Katzen und ihren Haltern einige Herausforderungen gibt, insbesondere, wenn der nächste Tierarztbesuch ansteht

[18.12.2020]   mehr »

Fressnapf Österreich spendet 15.000 Euro an Gut Aiderbichl

Fressnapf ist Marktführer bei Tiernahrung und -zubehör in Österreich. Dem Unternehmen mit Sitz in Salzburg ist die Unterstützung in Not geratener Tiere ein großes Anliegen

[14.12.2020]   mehr »

Covid-19 bei einer Katze in der Schweiz

In mehreren Ländern wurden vereinzelt Infektionen von Katzen mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 festgestellt. Nun wurde erstmals im Veterinärmedizinischen Labor der Vetsuisse Fakultät der Universität Zürich bei einer Katze das Virus nachgewiesen

[07.12.2020]   mehr »

Spulwurmeier im Wohnbereich – Haustiere können krankmachende Parasiten unbemerkt einschleppen

Das Risik, Eier von Parasiten aus der Umwelt über die Pfoten von Haustieren sowie über die eigenen Schuhsohlen und die Kleidung in den Wohnraum einzubringen, wird häufig unterschätzt

[07.12.2020]   mehr »

Corona-Lockdown: Auswirkungen auf Hund & Katz‘

Die Lockdown-Maßnahmen während der COVID-19-Pandemie wirken sich nicht nur auf Menschen aus, sondern beeinflussen auch das Verhalten von Kleintieren wie Hunde und Katzen

[02.12.2020]   mehr »



Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2021 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction