ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News der Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzen-Ausstellungen
Katzenausstellungen und Haustiermessen in Österreich
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Österreich
Katzen-Züchterportal
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzen-Buch
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Katzen-Biologie: Tip-to-Tail
So "funktioniert" die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör für Katzen
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzenmedizin
Krankheiten, Diäten, Alternativen
Tierärzte in Österreich
Spezialisten in Österreich
Verhalten der Katzen
Was man beachten muß
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzen-Fotos
Ihre Katze im Bild
Katzen-Portraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierbestattung
Abschied vom Tier
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Tierschutz in Österreich
Tierheime - entlaufene und gefundene Tiere
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Literatur
Geschichten aus der Welt der Katzen
Katzenlexikon
Suchbegriffe rund um die Katzen
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Werbung auf Katze & Du
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Katze & Du bewerben?


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Katzenmedizin» Vorsorgemedizin für Katzen

Mehr als die Hälfte aller Katzen erhalten keine tierärztliche Vorsorge

ROYAL CANIN® startet Aufklärungskampagne "Für gesunde Katzen - Ab zum Tierarzt"

Katzen sind die mit Abstand beliebtesten Haustiere: Rund 15,7 Mio. Stubentiger lebten 2020 in deutschen Haushalten, in der Schweiz waren es rund 1,7 Mio. und in Österreich rund 1,8 Mio.



Lediglich 50 Prozent aller Tierhalter*innen besuchen mit ihren neuen Kätzchen einen Tierarzt
Verstärkt wurde der seit Jahren anhaltende Trend zur Katze im vergangenen Jahr noch durch die Corona-Pandemie. Damit einher geht jedoch auch eine große Verantwortung, insbesondere beim Thema Gesundheitsvorsorge für die Fellnasen.


Umfrage zeigt: Nur 40 Prozent aller Katzen erhalten regelmäßig tierärztliche Gesundheitsvorsorge (1)

Dabei beginnt Gesundheitsvorsorge bereits mit einer verantwortungsvollen Katzenadoption.

"Egal, ob Sie Ihre Katze von einem Züchter, einem nahe gelegenen Bauernhof oder einem anderen Privathaushalt adoptieren: Finden Sie heraus, woher Ihre Katze stammt und in welcher Umgebung sie aufgewachsen ist. Das sind wichtige erste Hinweise darauf, ob Ihre Katze einen gesunden Start ins Leben hatte", erklärt Tierärztin Catharina Lücking, Scientific Trainer bei Royal Canin.

"Für eine verantwortungsvolle Adoption gilt es insbesondere diese drei Dinge zu beachten: Erstens, stellen Sie sicher, dass die Kätzchen-Mutter gesund ist. Zweitens, dass die Entwöhnung der Kätzchen von der Mutter abgeschlossen ist. Und drittens sollten Sie schnellstmöglich einen Termin bei Ihrer Tierarztpraxis für einen umfassenden Gesundheitscheck vereinbaren", so Lücking.

Laut einer Umfrage von ROYAL CANIN® ist das aber oftmals keine Selbstverständlichkeit: Lediglich 50 Prozent aller Tierhalter*innen besuchen mit ihren neuen Kätzchen einen Tierarzt (2). Dabei ist es für ein gesundes Katzenleben entscheidend, direkt im ersten Lebensjahr gesunde Routinen, wie regelmäßige Tierarztbesuche, zu entwickeln.

"Für kleine Kätzchen, die zunächst im Rahmen der Impfungen sowieso häufiger in der Praxis vorstellig werden, und Seniorkatzen empfiehlt sich ein regelmäßiger Gesundheitscheck etwa alle sechs Monate. Für ausgewachsene gesunde Katzen genügt es in der Regel, einmal im Jahr einen Gesundheitscheck zu machen. Auf diese Weise können Krankheiten und andere gesundheitliche Probleme frühzeitig erkannt werden. Mein Tipp: Legen Sie sich die Termine passend zu den Auffrischungsimpfungen", sagt Lücking.

Darum scheuen Katzenhalter*innen Tierarztbesuche

Die Gründe, warum Katzenhalter*innen Tierarztbesuche scheuen, sind vielfältig. Ein Grund ist ein weit verbreitetes Missverständnis: In einer Umfrage gaben ¼ aller Katzenhalter*innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz an, dass es genüge zum Tierarzt zu gehen, wenn die Katze tatsächlich krank sei. (3)

"Das ist ein Trugschluss, denn Katzen sind wahre Meister darin, Krankheiten oder Schmerzen zu verbergen. Wenn sie offensichtliche Symptome zeigen, ist ihre Krankheit oder Verletzung oftmals schon weit fortgeschritten", erklärt Catharina Lücking. Rund ein Drittel aller Katzenhalter*innen fürchtet außerdem unnötige Zusatzbehandlungen oder zusätzliche Kosten. (3)

Der Hauptgrund, warum Katzenhalter*innen Tierarztbesuche vermeiden ist aber, dass der Gang in die Praxis jedes Mal Stress für Katze und Halter*innen bedeuten - das gaben zumindest über die Hälfte aller Katzenhalter*innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. (3)

Zugleich bestätigten zwei Drittel (66 Prozent) der Befragten auch, dass sie ihre Katze öfter zum Tierarzt bringen würden, wenn es einfacher wäre. (1)

Mit der Aufklärungskampagne "Für gesunde Katzen - Ab zum Tierarzt" möchte ROYAL CANIN® genau hier ansetzen. Mit einer umfassende Informationskampagne zum Thema Gesundheitsvorsorge und Ernährung sollen Katzenhalter*innen für die Bedürfnisse ihrer Fellnasen sensibilisiert werden.

Im Fachhandel wartet außerdem ein besonderes Angebot: Im Zeitraum 23. August - 30. Dezember 2021 bedankt sich ROYAL CANIN® bei allen Katzenhalter*innen, die mit ihren Fellnasen beim Tierarzt waren, mit einer 5 EUR-Geld-zurück-Aktion auf ROYAL CANIN® Katzenprodukte von mind. 1,5 KG.

Gleichzeitig unterstützt das Unternehmen auch Tierarztpraxen: In Kooperation mit Idexx veranstaltet ROYAL CANIN® die umfangreiche Online-Fortbildung "Katzenflüsterer" für Tierarztpraxen, in der Expert*innen ihr Wissen zu aktuellen Themen rund um Katzen in der Tierarztpraxis an Tierärzt*innen und ihre Teams weitergeben. Die nächsten Online-Seminare dieser Reihe finden am 6.10.2021 und 19.10.2021 statt.

Als offizieller Partner der International Society of Feline Medicine (ISFM) unterstützt ROYAL CANIN® außerdem das "Cat-friendly Clinic" Projekt, eine weltweite Initiative, die dazu beitragen soll, Tierarztpraxen Katzen- und Katzenhalter-freundlicher zu gestalten, um so Stress während eines Tierarztbesuchs zu verringern.

"Wir bringen Expert*innen aus dem Fachhandel, Tierarztpraxen und Tierhalter*innen zusammen, teilen unser Wissen - und sorgen so gemeinsam für eine bessere Welt für Haustiere", erklärt Lücking.

(1) Umfrage mit 4.437 Katzenhalter*innen weltweit zum Thema "Katzenhalter und ihre Beziehung zum Tierarzt" (SKY agency, 2018)

(2) Qualitative Umfrage - Tierärzte / TFA - Frankreich, Dez. 2017

(3) Umfrage mit 1.200 Katzenhalter*innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (fastuna, 2020)



Weitere Meldungen zur Gesundheitsvorsorge bei Katzen

Kreative Tipps gegen Übergewicht bei Katzen

Zu viel Gewicht kann für Katzen aber ebenso ungesund sein wie für Menschen. Mit drei einfachen Maßnahmen sind die überflüssigen Kilos in den Griff zu bekommen

[07.07.2020]   mehr »

Futter mit Rohfleisch ist ein Gesundheitsrisiko

In jedem zweiten Hundefutter aus rohem Fleisch finden sich multiresistente Bakterien. Das zeigt eine Untersuchung der Universität Zürich an Rohfutter-Proben, sogenannten "Barf"-Menus

[16.10.2019]   mehr »

Impfen ist Lebensschutz

Der Welttag der Tierimpfung am 20. April würdigt eine unvergleichliche Erfolgsgeschichte der Tiermedizin

[21.03.2019]   mehr »

Hoher Blutdruck bei Katzen kann Warnsignal sein

Bei älteren Katzen sollte der Tierarzt regelmäßig Blutdruck messen

[13.02.2019]   mehr »

Stressfrei Medizin verabreichen: Tipps zur Medikamentengabe bei Katz‘ und Hund

Die Tabletten mögen noch so wichtig sein. Gern schlucken Katz‘ und Hund die Arznei meist dennoch nicht. Wie Tierhalter ihren Lieblingen am geschicktesten Medikamente verabreichen, weiß Astrid Behr, Sprecherin des Bundesverbands Praktizierender Tierärzte e. V.

[20.11.2018]   mehr »

Ist Barfen für Katzen geeignet?

Auf dem 23. Fachsymposium des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. stand die Katze als beliebtestes Heimtier in Deutschland im Mittelpunkt

[24.10.2018]   mehr »

Impfungen auffrischen – Katzenkrankheiten vermeiden

Tiere zu halten ist eine verantwortungsvolle Aufgabe – selbst bei Katzen, die für ihre Selbstständigkeit bekannt sind

[08.08.2016]   mehr »

Katzen-Behandlungs-Training

Entspannt durch den Alltag: Von der Fellpflege bis zum Tierarztbesuch - von Viviane Theby und Michaela Hares

[05.05.2016]   mehr »



Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2021 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction