ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News der Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzen-Ausstellungen
Katzenausstellungen und Haustiermessen in Österreich
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Österreich
Katzen-Züchterportal
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzen-Buch
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Katzen-Biologie: Tip-to-Tail
So "funktioniert" die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör für Katzen
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzenmedizin
Krankheiten, Diäten, Alternativen
Tierärzte in Österreich
Spezialisten in Österreich
Verhalten der Katzen
Was man beachten muß
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzen-Fotos
Ihre Katze im Bild
Katzen-Portraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierbestattung
Abschied vom Tier
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Tierschutz in Österreich
Tierheime - entlaufene und gefundene Tiere
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Literatur
Geschichten aus der Welt der Katzen
Katzenlexikon
Suchbegriffe rund um die Katzen
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Werbung auf Katze & Du
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Katze & Du bewerben?


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Katzenmedizin» Schilddrüsenerkrankung

Schilddrüsenerkrankung bei der Katze

Funktionsstörungen der Schilddrüse (Feline Hyperthyreose) zählen bei der Katze zu den bedeutenden endokrinologischen Erkrankungen. Die Hyperthyreose ist eine Überfunktion der Schilddrüse, die bis vor wenigen Jahren kaum bekannt war.

Heute wird sie immer öfter – besonders bei älteren Katzen – diagnostiziert. Betroffene Tiere sind bei der Diagnosestellung im Durchschnitt bereits 13 Jahre alt. Doch auch deutlich jüngere Tiere können an der Hyperthyreose erkranken. Eine Rasse- oder Geschlechterdisposition besteht nicht. Warum gerade ältere Katzen betroffen sind, erklärt sich möglicherweise daraus, dass Hauskatzen heute sehr viel älter werden als früher und dass die Tiermedizin enorme Fortschritte gemacht hat.

Es können also mehr Krankheitsfälle entdeckt werden. Ursache der Hyperthyreose ist fast immer ein gutartiger Tumor der Schilddrüse und in Folge eine stark erhöhte Produktion des Schilddrüsenhormons Thyroxin. Bösartige Tumore der Schilddrüse sind dagegen bei der Katze eher seltener.

Die überschüssigen Hormone gelangen in den Blutkreislauf und beschleunigen die Vorgänge im Körper über alle Maßen. So entwickeln erkrankte Katzen beispielsweise einen Heißhunger, nehmen aber gleichzeitig stark ab.

Dabei können sie nervös bis schreckhaft oder übernatürlich aktiv werden. Ein weiteres Symptom ist ein stumpfes, struppiges Fell. Bleibt die Hyperthyreose unbehandelt, kehren sich die Symptome häufig ins Gegenteil, die Katze hat nur noch wenig Appetit, wird lethargisch und ermüdet schnell.

 Auch auffälliges Hecheln bereits bei kleinen Anstrengungen ist ein häufig vorkommendes Symptom.

Die Therapie einer Hyperthyreose kann medikamentell, chirurgisch oder auch mittels Radiojodtherapie durchgeführt werden. Zur Behandlung werden Thyreostatika eingesetzt. Diese hemmen die Bildung der Schilddrüsenhormone und müssen lebenslang verabreicht werden.

Auch wenn eine chirurgische Entfernung des veränderten Schilddrüsengewebes geplant ist, steht zu Beginn die medikamentelle Behandlung mit Thyreostatika.

Sie dient der Stabilisierung des Patienten vor einer möglichen Operation. Auch lässt sich damit herausfinden, ob die Katze zusätzlich unter einer Nierenerkrankung leidet.

Die kann von einer Hyperthyreose überdeckt oder zunächst sogar verbessert werden. Die chirurgische Entfernung des überflüssigen Schilddrüsengewebes sollte nur bei nierengesunden Tieren durchgeführt werden.

Gleiches gilt auch für die Radiojodtherapie. Die Gabe eines Futters mit sehr niedrigem Jodgehalt ist möglicherweise in der Lage, die Therapie zu unterstützen.

 

Weitere Meldungen

28.08.2019   Datenbank zur Vermittlung von Blutspenden   »
26.05.2019   Katzenohren: Flauschiges Wunderwerk mit Pflegebedarf   »
25.04.2019   Permethrin in Tierarzneimitteln: Ein Risiko für Katzen   »
08.04.2019   Gefährlicher Augenwurm breitet sich aus   »
30.03.2019   ESCCAP informiert: Hautpilze bei Hund und Katze – das sollten Sie wissen   »
23.03.2019   Tag der Integrativen Methoden: Chiropraktik, Homöopathie, Phytotherapie, Akupunktur & Neuraltherapie   »
21.03.2019   Impfen ist Lebensschutz   »
08.03.2019   Infoabend für Tierbesitzer zum Thema "Nieren-Erkrankungen bei Hund und Katze"   »
13.02.2019   Hoher Blutdruck bei Katzen kann Warnsignal sein   »
01.02.2019   Alternative Mittel gegen Zecken und Flöhe – ein unterschätztes Risiko für Katze und Hund   »
13.12.2018   Kranke Schilddrüse bringt Hormonhaushalt durcheinander   »
20.11.2018   Stressfrei Medizin verabreichen: Tipps zur Medikamentengabe bei Katz‘ und Hund   »
06.11.2018   Wie der Toxoplasmose-Parasit die Synapsen im Gehirn umbaut   »
02.11.2018   Verhaltens-Probleme bei der Katze   »
24.10.2018   Ist Barfen für Katzen geeignet?   »
04.10.2018   Cattitude   »
27.09.2018   Studie zur Genetik der Blutgruppen bei Katzen   »
24.09.2018   "echobell" für Katzen   »
20.09.2018   Wenn die Hormone verrücktspielen - unerkanntes Leid: Schilddrüsenüberfunktion bei der Katze   »
19.09.2018   Neues Bio-Trockenfutter von Yarrah speziell für sterilisierte und kastrierte Katzen   »
19.09.2018   Kostenlos: Risikoeinschätzung mit dem ESCCAP Entwurmungstest    »
06.08.2018   Bandwurm-Risiko steigt mit der Mäusejagd   »
18.07.2018   Katzen mit Epilepsie   »
29.03.2018   Pünktlich zur Sandkastensaison Katzen entwurmen   »
20.11.2017   Jetzt auch in Österreich erhältlich: Anxitane - zur Unterstützung des Managements stressinduzierter Verhaltensweisen   »


Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2019 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction