ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News der Katzenwelt
News aus der Welt der Katzen
Katze & Du auf Facebook
Besuchen Sie Katze & Du auf Facebook
Geschichte Katzen
Wie der Mensch auf die Katze kam
Katzen-Rassen
Alle Rassen, alle Infos
Katzen-Ausstellungen
Katzenausstellungen und Haustiermessen in Österreich
Züchterverzeichnis
Verzeichnis der Katzenzüchter in Österreich
Katzen-Züchterportal
Vereine, Kittenvergabe, Verzeichnis
Katzen-Zeitschriften
Lesestoff für Katzen-Freunde
Katzen-Buch
Katzenbücher, Kalender, Software
Katzenhaltung
Leben mit Katzen, Verhalten
Katzen-Biologie: Tip-to-Tail
So "funktioniert" die Katze
Katzennahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Pflege und Hygiene
Katzenstreu, Fellpflege, Parasitenschutz
Zubehör für Katzen
Kratzbäume, Spielsachen
Zoofachhandel
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Katzenmedizin
Krankheiten, Diäten, Alternativen
Tierärzte in Österreich
Spezialisten in Österreich
Verhalten der Katzen
Was man beachten muß
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzensitter und Katzenpensionen
Katzen-Fotos
Ihre Katze im Bild
Katzen-Portraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierkinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Astrologie für Katzen
Horoskope für Katzen
Tier-Versicherung
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierbestattung
Abschied vom Tier
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Tierschutz in Österreich
Tierheime - entlaufene und gefundene Tiere
Geschenktipps
Geschenke für Katzenfreunde
Literatur
Geschichten aus der Welt der Katzen
Katzenlexikon
Suchbegriffe rund um die Katzen
Neu auf Katze & Du
Alle Nachrichten aus der Katzenwelt
Werbung auf Katze & Du
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Katze & Du bewerben?


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Katzenmedizin» Hautkrankheiten

Katzenohren: Flauschiges Wunderwerk mit Pflegebedarf

Sie sind klein, aber oho: Katzenohren. Die flauschigen Hörorgane der geliebten Vierbeiner sind wie Satelliten, die sich in fast alle Richtungen drehen lassen – mithilfe von beeindruckenden 32 Muskeln pro Ohr!

Mit ihren Lauschern können Katzen nicht nur dreidimensional hören und damit jedes Geräusch präzise orten, sondern in den Ohren sitzt auch der Gleichgewichtssinn.

Das multifunktionale Organ ist deshalb für die Fellnasen besonders wichtig. Damit die flauschigen Lauscher gesund und funktionstüchtig bleiben, sollten Halter die Ohren ihrer Katzen regelmäßig kontrollieren und pflegen. Katzenexpertin Birgit Rödder erklärt, worauf es zu achten gilt.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Katzen sind grundsätzlich sehr reinliche Tiere und kümmern sich üblicherweise selbstständig um ihre Körperpflege. „Sie wischen sich mit ihren angefeuchteten Vorderpfoten kleinere Verschmutzungen aus den Ohren oder lassen sich von Artgenossen ablecken“, so die Expertin. Allerdings sollten Halter die Ohren der eigenen Katzen regelmäßig kontrollieren, um Erkrankungen zu vermeiden.

„Dabei sollten sie darauf achten, ob Verunreinigungen zu erkennen sind und die Katze sensibel auf Berührungen am Ohr reagiert oder verstärkt unter Juckreiz leidet“, so Rödder. Dies deute auf mögliche Infektionen hin und sollte im nächsten Schritt vom Tierarzt untersucht werden.

Damit die eigene Samtpfote sich ohne großen Widerstand am Ohr untersuchen lässt, sollten Katzenfreunde sie möglichst frühzeitig an solche Kontrollen gewöhnen. So lernt sie schon als junges Tier, in diesen Situationen ruhig zu bleiben. „Auf keinen Fall darf man die Katze zur Kontrolle zwingen. Sonst wird sie die Untersuchung negativ wahrnehmen und im schlimmsten Fall Angst vor dem Halter entwickeln“, sagt die Expertin. Hier ist Geduld und Fingerspitzengefühl gefragt.

Ohren richtig reinigen

Allgemein sollten Halter bei größeren Verunreinigungen oder Infektionen am Ohr den Tierarzt des Vertrauens konsultieren. „Sollten jedoch kleinere Verunreinigungen oder verklebte Haare zu sehen sein, können sie die Ohren vorsichtig im äußeren Bereich mit einem sauberen, angefeuchteten und fusselfreien Tuch abreiben.

Auf Pflegemittel, Shampoos, Seifen oder Öle, die eigentlich für Menschen gedacht sind, sollten Halter aber auf jeden Fall verzichten. Diese empfinden Katzen aufgrund des intensiven Geruchs oft als unangenehm“, so Rödder. Gänzlich ungeeignet sind Ohrenstäbchen, da sie die empfindlichen Hörorgane der Vierbeiner verletzen können.

IVH




Weitere Meldungen

ESCCAP informiert: Hautpilze bei Hund und Katze – das sollten Sie wissen

Genau wie der Mensch können auch Tiere an Hautpilzen erkranken, die sich in der Haut und den Haaren des Tieres entwickeln. Eine Hautpilzinfektion, die sogenannte Dermatophytose, gilt bei Hunden und Katzen als eine der häufigsten infektiösen Hautkrankheiten

[30.03.2019]   mehr »

Sonnenbrand bei Haustieren - Weißhaarige Hunde und Katzen gefährdet

Exzessives Sonnenbaden schädigt die Haut. Nicht nur Menschen müssen sich vor schädigender UV-Strahlung in Acht nehmen sondern auch Tiere. Hunde und Katzen mit weißem Fell, wenig Behaarung, sehr kurz geschorenem Fell oder bestimmten Vorerkrankungen sind besonders gefährdet

[19.06.2017]   mehr »

Was tun, wenn mein Tier Hautpilz hat?

Die Haut ist eines der vielseitigsten Sinnesorgane des menschlichen und tierischen Organismus. Sie bietet Schutz vor äußeren Einflüssen und ist zugleich Angriffsfläche für vielerlei Krankheiten. So fühlen sich dort auch Hautpilze besonders wohl

[17.03.2014]   mehr »

ESCCAP-Empfehlung zur Bekämpfung von Dermatophytosen

In Zusammenarbeit mit bpt, BTK, DVG und DGK-DVG hat die Expertenorganisation ESCCAP (European Scientific Counsel Companion Animal Parasites) eine „Empfehlung zur Bekämpfung von Dermatophytosen bei Kleintieren“ herausgegeben

[04.07.2013]   mehr »

Aktinische Keratose bei Katzen

Die aktinische Keratose, auch solare Keratose oder Licht-Keratose ist eine durch langjährige intensive Einwirkung von Sonnenlicht (UV-Strahlung) verursachte chronische Schädigung der verhornten Oberhaut

[23.10.2012]   mehr »

Katzenakne

Als Katzenakne oder Feline Kinnakne bezeichnet man eine Hautkrankheit bei Hauskatzen, deren Ursache nicht geklärt ist

[04.07.2012]   mehr »

Feline Fibroadenomatose

Die Feline Fibroadenomatose ist eine hormonell beeinflusste Erkrankung der Milchdrüse der Katzen, die durch eine reversible Zubildung von mesenchymalen und epithelialen Zellen (Fibroadenome) im Gesäuge gekennzeichnet ist

[04.07.2012]   mehr »

Allergien bei der Katze

Wenn sich Hund oder Katze auffällig oft kratzen, steckt häufig eine Allergie dahinter. Denn der Juckreiz ist das klassische Symptom der meisten Allergien

[16.03.2010]   mehr »


Suchen
Schnellsuche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2019 katze-und-du.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction